Krabat

Komm nach Schwarzkollm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein! Komm in die Mühle am Koselbruch, rufen die Stimmen den Waisenjungen Krabat im Traum. Schließlich gibt er ihnen nach. Gemeinsam mit elf anderen Gesellen erlernt er dort nicht nur das Müllerhandwerk, sondern auch die Kunst der Schwarzen Magie.

Als Krabat begreift, dass die Zauberkunst Macht über andere verleiht, beginnt er eifrig zu lernen. Schnell muss er jedoch erkennen, dass es kein Entkommen aus dem Bund mit dem schwarzen Müller gibt, der in jeder Neujahrsnacht einen seiner Burschen an seiner statt in den Tod schickt. So nimmt Krabat mit Hilfe zweier guter Freunde den Kampf gegen die dunkeln Mächte auf.

 

TOBOSO gelingt es, nah am Original zu bleiben und doch eine moderne, zeitgemäße Fassung zu finden._WAZ

 

Toboso

in Koproduktion mit

Theater Duisburg 

Maschinenhaus Essen

 

Regie & Spiel
Lisa Balzer
Charlotte Kath
Moritz Fleiter
Fabian Sattler

 

Bühne & Kostüme
Sandra Becker

 

Musik
Maria Trautmann
Manuel Loos

 

Dramaturgische Mitarbeit
Michael Steindl

 

Technik
Simon Knöß

 

Förderer

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturrucksack Duisburg, dem Kulturbüro der Stadt Essen, der Allbau Stiftung Essen und der Sparkasse Essen